homepage

Informationen gemäß Art. 13 und 14 der EU-Verordnung 2016/679

Diese Seite stellt die „Datenschutzerklärung“ dieser Webseite dar und soll Auskunft darüber geben, wie die personenbezogenen Daten der Benutzer, die mit dieser Webseite in Kontakt kommen und die auf dieser Seite angebotenen Dienstleistungen nutzen, im Rahmen des Art. 13 und 14 der EU-Verordnung 2016/679 behandelt werden.

Diese Informationen beziehen sich nur auf diese Webseite und nicht auf andere Webseiten, die vom Benutzer über Links dieser Webseite aufgerufen werden können.

Die Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz personenbezogener Daten (nachstehend auch „Verordnung“ genannt) legt Regeln zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten sowie Regeln für den freien Datenverkehr fest und schützt die Grundrechte und -freiheiten natürlicher Personen, insbesondere das Recht auf Schutz der personenbezogenen Daten.

Der Art. 4, Punkt 1 der Verordnung sieht vor, dass „personenbezogene Daten“ alle Informationen über eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (nachstehend auch „Betroffener“ genannt) sind.

„Verarbeitung“ bezeichnet jeden Vorgang oder jede Reihe von Vorgängen, die mit oder ohne Hilfe automatisierter Prozesse durchgeführt und auf personenbezogene Daten oder Sätze personenbezogener Daten angewendet werden, wie z. B. Erhebung, Aufzeichnung, Organisation, Strukturierung, Speicherung, Anpassung oder Änderung, Extraktion, Nachschlagen, Nutzung, Kommunikation durch Übertragung, Verbreitung oder jede andere Form der Bereitstellung, Vergleich oder Verbindung, Einschränkung, Löschung oder Vernichtung (Art. 4, Punkt 2 der Verordnung).

Gemäß den Artikeln 12 ff. der Verordnungen ist ferner vorgesehen, dass der Betroffene über die entsprechenden Informationen in Bezug auf die vom Verantwortlichen der Verarbeitung durchgeführten Verarbeitungen und seine Rechte informiert werden muss.

Inhaber der Datenverarbeitung

COMMUNICO ITALIA SSD A RL
Via del Forte 28, 38121 Trento (Italy)
p.iva: IT01234567890
tel: +49 08041 799 75 10 - email info@lakegarda42.com

Verarbeitungszweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die personenbezogenen Daten des Nutzers werden für das Erreichen der Zwecke und innerhalb der unten angegebenen Rechtsgrundlagen verarbeitet:

  1. für den Abschluss und die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages, dessen Vertragspartei der Betroffene ist, oder die Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen, die auf dessen Wunsch hin getroffen werden, für die Lieferung angeforderter Informationen und/oder Dienstleistungen/Produkte, einschließlich des Abonnements der Newsletter und den darin enthaltenen Informationen und auch um auf Anfragen des Interessenten zu reagieren (Informationen/Produkte/Dienstleistungen/Newsletter-Registrierungsinformationen). Die Rechtsgrundlage für die benannte Verarbeitung wird durch Art. 6, Abs. 1, Buchstabe b) der EU-Verordnung 2016/679 festgelegt;
  2. das periodische Zusenden mittels Fernkommunikationstechnologien (E-Mail, Telefon, SMS, WhatsApp) von gewerblichen Mitteilungen in Bezug zu den vom Inhaber angebotenen Dienstleistungen, Produkten und Tätigkeiten. Die Rechtsgrundlage dafür ist die Zustimmung gemäß Art. 6, Abs. 1, Buchstabe a) der EU-Verordnung 2016/679;
  3. auf Anfragen des Benutzers, per E-Mail und/oder Formular auf der Webseite zu reagieren. Die Rechtsgrundlage dafür ist durch Art. 6, Abs. 1, Buchstabe b) der EU-Verordnung 2016/679 gegeben;
  4. die Möglichkeit und Funktionsfähigkeit der Navigation auf der Webseite zu ermöglichen und ein angemessenes Maß an Sicherheit, Integrität und Verfügbarkeit zu gewährleisten. Die Rechtsgrundlage wird durch das berechtigte Interesse des Inhabers gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) gegeben;
  5. das Ermöglichen der Analyse statistischer Daten über aggregierte oder anonyme Daten mit dem Ziel, das ordnungsgemäße Funktionieren der Webseite, die Benutzerfreundlichkeit und das Interesse des Verkehrs zu überwachen. Die Rechtsgrundlage für diese Behandlungsart ist das berechtigte Interesse des Inhabers gemäß Art. 6, Abs. 1, Buchstabe f);
  6. vor Gericht ein Recht zu ermitteln, auszuüben oder zu verteidigen. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungsart ist das berechtigte Interesse des Betroffenen gemäß Art. 6 Abs. 1, Buchstabe f);
  7. Erfüllung der Verpflichtungen, die gesetzlich, durch eine Verordnung, durch EU-Gesetzgebung oder durch eine Anordnung der Behörde, der der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, festgelegt sind; Rechtsgrundlage für diese Art der Behandlung ist die Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtung nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c);

Art der Daten

Wir werden folgende erforderliche Datenarten für die Verfolgung der oben genannten Zwecke erheben und verarbeiten:

  • Identifikationsdaten
  • Kontaktdaten
  • Daten im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis
  • Daten über die Präferenzen und Interessen der betroffenen Person

Navigationsdaten

Die Computersysteme und Softwareverfahren, die für den Betrieb dieser Webseite verwendet werden, erfassen während ihres normalen Betriebs einige personenbezogene Daten, deren Übertragung implizit mit der Verwendung von Internet-Kommunikationsprotokollen erfolgt.

Diese Informationen werden nicht erhoben, um mit identifizierten interessierten Parteien in Verbindung gebracht zu werden, sondern könnten aufgrund ihrer Art durch die Verarbeitung und Verknüpfung mit Daten im Besitz Dritter eine Identifizierung der Benutzer ermöglichen.

Zu dieser Datenkategorie gehören IP-Adressen oder Domänennamen von Computern, die von Benutzern verwendet werden, die sich mit der Webseite verbinden, URI (Uniform Resource Identifier) der angeforderten Ressourcen, der Zeitpunkt der Anfrage, das Verfahren zum Übermitteln der Anfrage an den Server, die Größe der als Antwort erhaltenen Datei, der Zahlencode, der den Status der Antwort vom Server angibt (erfolgreich, Fehler, usw.) und andere Parameter, die sich auf das Betriebssystem und die Computerumgebung beziehen.

Diese Daten werden nur verwendet, um anonyme statistische Informationen über die Nutzung der Webseite zu erhalten und deren einwandfreie Funktion zu überprüfen, und werden unmittelbar nach der Verarbeitung gelöscht.

Die Daten könnten verwendet werden, um die Verantwortung im Falle einer hypothetischen Computerkriminalität in Bezug zur Webseite festzustellen.

Verweigerung der Angabe von Daten

Abgesehen von den für die Navigation angegebenen Daten sind die Nutzer/Besucher frei, ihre persönlichen Daten anzugeben. Die Bereitstellung von Daten ist in einigen Fällen erforderlich, da die Verweigerung der Bereitstellung dazu führen kann, dass der Vertrag, dessen Vertragspartei der Betroffene ist, nicht vollständig oder nicht ordnungsgemäß ausgeführt werden kann und/oder zu einer Nichteinhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen, denen der Eigentümer unterliegt, führen kann.

Die Bereitstellung von Daten zur Verarbeitung, die einer Einwilligung bedürfen, ist freiwillig. Wird die Einwilligung nicht gegeben, ist die Nutzung der vom Eigentümer angebotenen Produkte/Dienstleistungen nicht unmöglich. Der Betroffene hat auch im Fall einer Einwilligung das Recht, der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu den vorgenannten Zwecken ganz oder teilweise zu widersprechen und eine einfache Anfrage an den Inhaber der Verarbeitung unter den oben angegebenen Adressen zu richten.

Datenquelle

Die Daten werden vom Betroffenen zur Verfügung gestellt oder durch Dritte erhoben.

Verarbeitungsmethoden

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Art. 5 der Verordnung werden die zu verarbeitenden personenbezogenen Daten wie folgt verarbeitet:

  • rechtmäßig, korrekt und transparent gegenüber der betroffenen Person;
  1. gesammelt und aufgezeichnet für bestimmte, ausdrückliche und rechtmäßige Zwecke und anschließend in einer Weise verarbeitet, die mit den bestimmten Zwecken übereinstimmt;
  2. angemessen, relevant und begrenzt auf das, was für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist;
  3. genau und, falls erforderlich, aktualisiert;
  4. so verarbeitet, dass ein angemessenes Sicherheitsniveau gewährleistet ist;
  5. in einer Form aufbewahrt, die es ermöglicht, den Betroffenen für einen Zeitraum zu identifizieren, wobei der Zeitraum für das Erreichen der Zwecke, für die die Daten behandelt werden, nicht überschritten werden darf.

Die Verarbeitung wird sowohl mit manuellen und/oder IT- als auch mit Telematik-Instrumenten und mit Organisations- und Verarbeitungslogik durchgeführt, die streng zu den angegebenen Zwecken und in jedem Fall zur Gewährleistung der Sicherheit, Integrität und Vertraulichkeit der Daten in Übereinstimmung mit den organisatorischen, physischen und logischen Maßnahmen der geltenden Vorschriften dienen.

Mitteilung der Daten

Personenbezogene Daten können an die zur Behandlung befugten Personen sowie an die vom Inhaber beauftragten externen Bearbeiter weitergegeben werden, die für die Verwaltung der oben genannten Zwecke zuständig sind (die vollständige Liste der externen Verantwortlichen ist beim Inhaber erhältlich). Vorbehaltlich Ihrer Einwilligung können die Daten auch an Sponsoren und/oder Geschäftspartner des Inhabers weitergegeben werden, die sie für die unter Nr. 3) des oben genannten „Verarbeitungszwecke“ gebrauchen. Im Rahmen der Einhaltung der oben genannten Zwecke können die Daten auch an andere Subjekte weitergegeben werden, die als autonome Inhaber fungieren.

Weitergabe von Daten

Es erfolgt keine Weitergabe der personenbezogenen Daten.

Datenübermittlung ins Ausland

Zu den oben genannten Zwecken werden personenbezogene Daten innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) verarbeitet. Werden sie in Ermangelung einer Angemessenheitsentscheidung der Europäischen Kommission an Drittstaaten weitergegeben, werden die Bestimmungen der geltenden Rechtsvorschriften zur Weitergabe personenbezogener Daten an Drittstaaten, wie die von der Europäischen Kommission bereitgestellten Standardvertragsklauseln, eingehalten.

Datenspeicherung

Im Allgemeinen werden personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt, die zur Erreichung der Zwecke, für die sie erhoben und verarbeitet wurden, unbedingt erforderlich ist, einschließlich der durch die geltenden Rechtsvorschriften vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist und auf jeden Fall für einen Zeitraum von höchstens 10 Jahren nach Beendigung der Beziehung zum Inhaber und für einen Zeitraum von höchstens 2 Jahren für die Zwecke, für die Ihre Zustimmung erforderlich ist, mit Ausnahme der möglichen Notwendigkeit des Inhabers, seine Rechte vor Gericht zu verteidigen.

Rechte des Betroffenen

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 Artikel 15 ff. und der geltenden nationalen Gesetzgebung kann die betroffene Person in der Art und Weise und innerhalb der Grenzen, die in der geltenden Gesetzgebung vorgesehen sind, die folgenden Rechte ausüben:

  • Recht
    Die betroffene Person hat das Recht, vom für die Datenverarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden oder nicht, und wenn ja, Auskunft über diese Daten und folgende Informationen zu erhalten

    • die Zwecke der Verarbeitung;
    • die Kategorien der betroffenen personenbezogenen Daten;
    • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die die personenbezogenen Daten weitergegeben wurden oder werden, insbesondere wenn es sich um Empfänger in Drittländern oder internationale Organisationen handelt;
    • soweit möglich, die vorgeschlagene Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
    • das Bestehen des Rechts der betroffenen Person, vom für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen oder der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten zu widersprechen;
    • das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen;
    • falls die Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
    • das Bestehen eines automatisierten Entscheidungsprozesses einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 und – zumindest in diesen Fällen –das Vorhandensein aussagekräftiger Informationen über die angewandte Logik sowie über die Bedeutung und die voraussichtlichen Folgen einer solchen Verarbeitung für die betroffene Person.

    Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt, so hat die betroffene Person das Recht, über das Bestehen geeigneter Garantien im Sinne von Artikel 46 im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden. Der Verantwortliche stellt eine Kopie der personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden, zur Verfügung. Für weitere Kopien, die von der betroffenen Person angefordert werden, kann der für die Verarbeitung Verantwortliche eine angemessene Gebühr auf der Grundlage der Verwaltungskosten erheben. Stellt die betroffene Person den Antrag auf elektronischem Weg, so werden die Informationen in einem allgemein gebräuchlichen elektronischen Format bereitgestellt, sofern die betroffene Person nichts anderes angibt.

    Voraussetzungen
    Das Recht, eine Kopie der eigenen personenbezogenen Daten zu erhalten, darf die Rechte und Freiheiten anderer nicht beeinträchtigen.

    Ausübung des Rechts
    Die betroffene Person kann dieses Recht ausüben, indem sie eine Anfrage an info@lakegarda42.com sendet.

    Damit die Anfrage positiv beantwortet werden kann, müssen die zur Identifizierung der betroffenen Person erforderlichen Informationen bereitgestellt werden.

    Vor der Beantwortung muss der Verantwortliche gegebenenfalls die betroffene Person identifizieren, da das Recht nur von der betroffenen Person oder ihrem Vertreter ausgeübt werden kann.

  • Recht
    Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten auch durch Abgabe einer ergänzenden Erklärung zu verlangen.

    Voraussetzungen
    Verarbeitung unrichtiger und/oder unvollständiger Daten

    Ausübung des Rechts
    Die betroffene Person kann dieses Recht ausüben, indem sie eine Anfrage an info@lakegarda42.com sendet.

    Damit die Anfrage positiv beantwortet werden kann, müssen die zur Identifizierung der betroffenen Person erforderlichen Informationen bereitgestellt werden.

    Vor der Beantwortung muss der Verantwortliche gegebenenfalls die betroffene Person identifizieren, da das Recht nur von der betroffenen Person oder ihrem Vertreter ausgeübt werden kann.

  • Recht
    Die betroffene Person hat das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der für die Verarbeitung Verantwortliche ist verpflichtet, die personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen.

    Hat ein für die Verarbeitung Verantwortlicher personenbezogene Daten veröffentlicht und ist er nach dem vorstehenden Absatz zur Löschung personenbezogener Daten verpflichtet, so trifft der für die Verarbeitung Verantwortliche unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, einschließlich technischer Maßnahmen, um die Auftragsverarbeiter, die personenbezogene Daten verarbeiten, über das Ersuchen der betroffenen Person auf Löschung aller Verknüpfungen, Kopien oder Reproduktionen ihrer personenbezogenen Daten zu informieren.

    Voraussetzungen
    Das Recht kann ausgeübt werden, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:

    • die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich;
    • die betroffene Person widerruft die Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a stützt, und es gibt keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;
    • die betroffene Person legt Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 ein und es liegt kein zwingender schutzwürdiger Grund für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 2 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein;
    • die personenbezogenen Daten wurden rechtswidrig verarbeitet;
    • die personenbezogenen Daten müssen gelöscht werden, um einer rechtlichen Verpflichtung aus dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten nachzukommen, dem der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt;
    • die personenbezogenen Daten wurden im Zusammenhang mit dem Angebot von Diensten der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 erhoben (gilt Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a in Bezug auf das direkte Angebot von Diensten der Informationsgesellschaft für Kinder, so ist die Verarbeitung personenbezogener Daten eines Kindes rechtmäßig, wenn das Kind mindestens 16 Jahre alt ist. Ist das Kind noch nicht 16 Jahre alt, so ist die Verarbeitung nur rechtmäßig, wenn und soweit der Träger der elterlichen Verantwortung seine Einwilligung erteilt oder sie genehmigt. Die Mitgliedstaaten können per Gesetz ein niedrigeres Alter für diese Zwecke festlegen, solange es nicht unter 13 Jahren liegt).

    Das Recht auf Löschung gilt nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

    • für die Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Informationsfreiheit;
    • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die eine Verarbeitung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse oder in Ausübung einer öffentlichen Gewalt, die dem für die Verarbeitung Verantwortlichen übertragen wurde;
    • (aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben h) und i) und Artikel Absatz 3
    • zu Archivierungszwecken im öffentlichen Interesse, zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1, sofern das in Absatz 1 genannte Recht die Verwirklichung der Zwecke dieser Verarbeitung unmöglich machen oder ernsthaft beeinträchtigen könnte; oder
    • zur Feststellung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Ausübung des Rechts
    Die betroffene Person kann dieses Recht ausüben, indem sie eine Anfrage an info@lakegarda42.com sendet.

    Damit die Anfrage positiv beantwortet werden kann, müssen die zur Identifizierung der betroffenen Person erforderlichen Informationen bereitgestellt werden.

    Vor der Beantwortung muss der Verantwortliche gegebenenfalls die betroffene Person identifizieren, da das Recht nur von der betroffenen Person oder ihrem Vertreter ausgeübt werden kann.

  • Recht
    Die betroffene Person hat das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen.

    Ist die Verarbeitung nach dem vorstehenden Absatz eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – abgesehen von ihrer Speicherung – nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaates verarbeitet werden.

    Eine betroffene Person, die eine Einschränkung der Verarbeitung gemäß dem ersten Absatz erwirkt hat, wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unterrichtet, bevor diese Einschränkung aufgehoben wird.

    Voraussetzungen
    Das Recht kann ausgeübt werden, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:

    • die betroffene Person bestreitet die Richtigkeit der personenbezogenen Daten, und zwar für den Zeitraum, den der für die Verarbeitung Verantwortliche benötigt, um die Richtigkeit dieser personenbezogenen Daten zu überprüfen;
    • die Verarbeitung ist rechtswidrig und die betroffene Person widerspricht der Löschung der personenbezogenen Daten und verlangt stattdessen die Einschränkung ihrer Verwendung;
    • der für die Verarbeitung Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr, diese Daten sind jedoch für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen der betroffenen Person erforderlich;
    • die betroffene Person hat gemäß Artikel 21 Absatz 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt, und es ist noch zu prüfen, ob möglicherweise die berechtigten Gründe des für die Verarbeitung Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

    Ausübung des Rechts
    Die betroffene Person kann dieses Recht ausüben, indem sie eine Anfrage an info@lakegarda42.com sendet.

    Damit die Anfrage positiv beantwortet werden kann, müssen die zur Identifizierung der betroffenen Person erforderlichen Informationen bereitgestellt werden.

    Vor der Beantwortung muss der Verantwortliche gegebenenfalls die betroffene Person identifizieren, da das Recht nur von der betroffenen Person oder ihrem Vertreter ausgeübt werden kann.

  • Recht
    Der Verantwortliche der Datenverarbeitung unterrichtet jeden Empfänger, dem personenbezogene Daten übermittelt wurden, über eine Berichtigung oder Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gemäß Artikel 16, Artikel 17, Absatz 1 und Artikel 18, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Der Verantwortliche unterrichtet die betroffene Person über diese Empfänger, wenn die betroffene Person dies wünscht.

    Ausübung des Rechts
    Die betroffene Person kann dieses Recht ausüben, indem sie eine Anfrage an info@lakegarda42.com sendet.

    Damit die Anfrage positiv beantwortet werden kann, müssen die zur Identifizierung der betroffenen Person erforderlichen Informationen bereitgestellt werden.

    Vor der Beantwortung muss der Verantwortliche gegebenenfalls die betroffene Person identifizieren, da das Recht nur von der betroffenen Person oder ihrem Vertreter ausgeübt werden kann.

  • Recht
    Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem für die Verarbeitung Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, dass diese Daten einem anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen ohne Behinderung durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen, dem sie die Daten bereitgestellt hat, übermittelt werden.

    Bei der Ausübung ihrer Rechte in Bezug auf die Datenübertragbarkeit gemäß dem vorstehenden Absatz hat die betroffene Person das Recht, die direkte Übermittlung personenbezogener Daten von einem für die Verarbeitung Verantwortlichen an einen anderen zu erwirken, sofern dies technisch machbar ist.

    Die Ausübung des im ersten Absatz genannten Rechts erfolgt unbeschadet von Artikel 17 – Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden“).

    Voraussetzungen

    Das Recht kann ausgeübt werden, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:

    • die Verarbeitung beruht auf einer Einwilligung im Sinne von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag im Sinne von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b; und
    • die Verarbeitung erfolgt mit Hilfe automatisierter Verfahren.

    Dieses Recht gilt nicht für die Verarbeitung, die erforderlich für die Ausführung einer Aufgabe ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem für die Verarbeitung Verantwortlichen übertragen wurde

    Die Ausübung des Rechts darf die Rechte und Freiheiten anderer nicht verletzen.

    Ausübung des Rechts
    Die betroffene Person kann dieses Recht ausüben, indem sie eine Anfrage an info@lakegarda42.com sendet.

    Damit die Anfrage positiv beantwortet werden kann, müssen die zur Identifizierung der betroffenen Person erforderlichen Informationen bereitgestellt werden.

    Vor der Beantwortung muss der Verantwortliche gegebenenfalls die betroffene Person identifizieren, da das Recht nur von der betroffenen Person oder ihrem Vertreter ausgeübt werden kann.

  • Recht
    Die betroffene Person hat das Recht, jederzeit Widerspruch einzulegen.

    Der für die Verarbeitung Verantwortliche sieht von der weiteren Verarbeitung personenbezogener Daten ab, es sei denn, er kann das Vorliegen zwingender schutzwürdiger Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

    Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

    Werden personenbezogene Daten zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 verarbeitet, so hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt.

    Voraussetzungen

    Das Recht kann ausgeübt werden, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:

    • Gründe, die sich auf ihre besondere Situation beziehen,
    • der Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e (die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem für die Verarbeitung Verantwortlichen übertragen wurde) oder Buchstabe f (die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder die Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt), einschließlich Profiling auf der Grundlage dieser Bestimmungen.

    Ausübung des Rechts
    Die betroffene Person kann dieses Recht ausüben, indem sie eine Anfrage an info@lakegarda42.com sendet.

    Damit die Anfrage positiv beantwortet werden kann, müssen die zur Identifizierung der betroffenen Person erforderlichen Informationen bereitgestellt werden.

    Im Rahmen der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft und unbeschadet der Richtlinie 2002/58/EG kann die betroffene Person ihr Widerspruchsrecht mit Hilfe automatisierter Verfahren ausüben, bei denen spezifische Techniken zum Einsatz kommen.

Zur Ausübung ihrer Rechte kann sich die betroffene Person im Allgemeinen an den Verantwortlichen wenden , indem sie unter den obigen Kontaktdaten an den Verantwortlichen schreibt. Vor einer Antwort muss der für die Verarbeitung Verantwortliche möglicherweise die betroffene Person identifizieren, indem er eine Kopie ihres Ausweises verlangt. Eine schriftliche Antwort erfolgt unverzüglich, spätestens jedoch einen Monat nach Eingang des Ersuchens.

Vorlagenversion: 4.1

letztes Update: 16/11/2022

schließen

Verschenkt Emotionen!

Nutzt unseren Geschenkgutschein und verschenkt zu Weihnachten eine Teilnahme an unserem Marathon oder Halbmarathon!

Danke

Wir haben dir eine E-Mail geschickt. Um den Newsletter zu aktivieren, klicke auf den Link, den du in der Nachricht findest, danke!

close

Danke

Deine Nachricht wurde erfolgreich gesendet.

close

Informationsanfrage

Pflichtfelder *


close

Registriere dich für unseren Newsletter



Löschen
close

Möchtest du dich als Kandidat vorstellen?

Pflichtfelder *